Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Arbeit des Christlichen Hospizes Bergisches Land interessieren. Unsere Arbeit wäre nicht möglich ohne die Unterstützung und Förderung vieler Personen.

Wir können bis zu 10 Gästen und ihren Angehörigen Raum für einen Abschied in Ruhe und Würde bieten. Man möchte die letzte Lebensphase in einem geschützten privaten Umfeld im Kreis der Menschen, die einem wichtig sind, verbringen. Wir vom Christlichen Hospiz Bergisches Land tun alles dafür, unseren Gästen und ihren Angehörigen diese Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten.*

Gast werden

Was nötig ist, um einen Platz im Hospiz zu erhalten

Jeder Mensch mit einer unheilbaren Diagnose kann in der letzten Phase seines Lebens Gast im Christlichen Hospiz Bergisches Land werden. Jeder ist willkommen!

Spenden

Unterstützen Sie unser Hospiz!

Seit 2012 sammelt der Förderverein Spendengelder, ohne die das Hospiz nicht betrieben werden kann. Hier können Sie uns direkt über Paypal unterstützen. Mehr Infos zu Mitgliedschaften, Sachspenden etc. im Artikel.

Save The Date

Wir laden herzlich zum ersten Frühsommerfestes unseres Bergischen Hospizes ein

Der 08. Juni wird ein Tag voller Freude, Gemeinschaft und Erinnerungen sein, den wir gemeinsam mit Ihnen verbringen möchten.

Stellenangebote

Eine sinnvolle Tätigkeit in einem engagierten Team

Wir vom Christlichen Hospiz suchen in verschiedenen Bereichen Unterstützung für unser Team und unsere wertvolle Arbeit. Aktuelle Stellenangebote finden Sie hier.

Die Wurzeln des Hospizgedankens (hospitium = lat. Herberge), reichen bis ins 4. Jahrhundert nach Christus zurück. Entlang der Pilgerrouten entstanden Herbergen, die  Menschen, ob gesund oder krank, gastfreundlich aufnahmen. Im Laufe der Zeit wurde die Betreuung kranker Menschen immer vorrangiger. Daran knüpft der heutige Hospizgedanke an. Schwerstkranke und sterbende Menschen finden in einem Hospiz einen Ort, an dem sie liebevoll versorgt und begleitet werden. Fernab von der sterilen Atmosphäre eines Krankenhauses. In einem Hospiz kann jeder Mensch seinen letzten Weg behütet und in Würde gehen. Sterben sollte kein Tabu mehr sein, denn der Tod ist ein Teil jedes Lebens. Als solches nimmt die Hospizbewegung ihn wahr.

Früher starben die Menschen zuhause, im Kreise der Familie. Friedlich einzuschlafen, das ist auch heute noch unsere Wunschvorstellung. Die Realität sieht jedoch anders aus, fast jeder zweite stirbt im Krankenhaus. Für viele Schwerstkranke, die palliativmedizinisch betreut werden, ist es nicht möglich, die letzten Tage zuhause zu verbringen. In einem Hospiz soll die verbleibende Lebenszeit so menschenwürdig und schön wie möglich gestaltet werden, die Atmosphäre ist angenehm und liebevoll umsorgt kann der Gast das letzte Stück seines Lebensweges gehen.

Das Hospiz begleitet den Menschen und sein Umfeld nicht nur körperlich, sondern auch sozial, psychisch und spirituell. Speziell ausgebildete Pflegekräfte, Seelsorger und geschulte, ehrenamtliche Betreuer kümmern sich rund um die Uhr um die Bewohner. Die Sterbebegleitung und die Aufnahme in ein Hospiz ist in der Regel für die Betroffenen kostenlos, der Arzt verordnet die Aufnahme.

Wir freuen uns über ehrenamtliche Helfer, sowie Spenden in jeder Höhe. 95% der Betriebskosten tragen die Krankenkassen, die restlichen 10% müsen durch Spenden erbracht werden. Deshalb sind wir auch nach Errichtung des Hospizes auf Ihre Spenden angewiesen.

Sie können Geldspenden per Überweisung tätigen: Förderverein Christliches Hospiz Bergisches Land e.V. Stadtsparkasse Remscheid IBAN: DE86 3405 0000 0012 1036 85

Oder direkt bei Paypal unter folgendem Link.

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet und überall dort, wo es möglich ist, eine neutrale, inklusive Formulierung verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.